Eva Assmuth Cosmea Wonderwoman

Was hat Selbstliebe mit Loslassen und Vergeben zu tun?

Hallo Ihr Lieben,

schön, dass Ihr hier in meinen zweiten Gastartikel reinlest! Vor über einem Jahr wurde ich selbst COSMEA Wonderwoman und freue mich, weiterhin meine Gedanken, Gefühle und Wahrnehmung als Frau mit Euch zu teilen! Ich bin Transformational Coach für Frauen und ihre persönliche und emotionale Entwicklung liegt mir sehr am Herzen.

In diesem Artikel möchte ich über meine Erfahrungen schreiben, inwiefern Selbstliebe etwas mit Loslassen und Vergeben zu tun hat. Für mich ist Selbstliebe das Höchste, was ein Mensch für sich und seine Umgebung tun kann. Aber was bedeutet das eigentlich?

Sich in sich selbst zu verlieben und eine liebevolle, mitfühlende Beziehung mit sich zu führen. Letztlich: Selbstbestimmt und ehrlich mit sich selbst umzugehen und mit dieser Klarheit anderen zu begegnen.

Ich habe lange nach „DER Erfüllung“ gesucht – so sehr, dass ich irgendwann komplett erschöpft war. Das völlige Gegenteil von Erfüllung machte sich breit. Leere. Ich fragte mich, wer ich überhaupt bin und was ich hier eigentlich mache. Ich hoffte auf eine Antwort und lernte prompt jemanden kennen, der mir „Sinn“ gab. Auf einmal war ich jemand. Jemand liebte mich und jemand erfüllte mich.

Das war wunderschön, bis es nicht mehr schön war und die Beziehung erschöpft.

Als ich zurück in meine Wohnung zog und die vertrockneten Pflanzen betrachtete, wurde mir klar, dass ich nicht von einem Menschen erwarten oder gar verlangen konnte, mich mit seiner Liebe zu erfüllen, ohne dass ich mich darum kümmere, mich selbst emotional zu „nähren“.

Also fing ich an, meine eigenen Pflanzen wieder zu gießen und jeden Schluck Wasser als einen Schluck Liebe anzusehen.

Ich füllte mich langsam auf und achtete darauf, dass ich mir die Liebe und Aufmerksamkeit gab, die ich mir auch von einem Partner wünschte. Doch es war anstrengend, ich war immer noch nicht zufrieden.

Eva Assmuth Cosmea Wonderwoman

Von dieser Erschöpfung im Leben höre ich immer wieder. Ich treffe auf Frauen, die müde sind, sich kraftlos und allein fühlen. Sie funktionieren in ihrem Alltag – ohne noch viel Freude zu empfinden. Dabei haben Sie alles „richtig“ gemacht im Leben, fühlen sich aber oft schwer, weil sie trotz aller Anstrengung positiv zu sein nicht wirklich zufrieden sind. („Eigentlich habe ich doch alles, aber…“)

Ich habe für mich herausgefunden, dass Selbstliebe natürlich etwas mit „Auffüllen“ zu tun hat und es wichtig ist, eine Form von Auszeit oder Rückzug zu finden. Sich um sich selbst zu kümmern, sich selbst zu verwöhnen und die positiven Dinge im Leben wahrzunehmen.

Aber ganz ehrlich, Ladies? Das ist alles für die Katz‘, solange wir nicht lernen loszulassen! Wie will man „schönes Neues“ annehmen, wenn man noch an „altem Hässlichen“ festhält?

Durch unseren monatlichen Zyklus sind wir Frauen durch unsere Menstruation eng mit dem Kreislauf des Lebens verbunden. Was für ein Geschenk! Einmal im Monat bluten wir. Was nach Außen verschmiert, dreckig und hormonell chaotisch erscheinen mag, ist ein innerlicher Reinigungsprozess. Pur und rein. Wir machen Platz für neues Leben!

Eva Assmuth Cosmea WonderwomanSelbstliebe ist auch ein Kreislauf! Uns selbst anzunehmen und was nicht mehr zu uns gehört oder uns blockiert, loszulassen. Loslassen durch Akzeptanz und Verständnis bedeutet übrigens nicht Verlassen, Abhauen und alles hinter sich „nieder zu brennen“. Es geht hierbei um ein friedliches, ehrliches Loslassen, z. B. durch Vergebung. Sich selbst oder anderen zu vergeben ist ein innerlicher Reinigungsprozess für unser Wohlbefinden!

Damit schaffen wir Platz. Platz für Neues, Platz für (Selbst-)Liebe, Platz für uns.

Loslassen und Vergeben ist heute ein Teil von mir, das Annehmen von neuen positiven Eindrücken und Erfahrungen, die meine Seele nähren und mein Herz erfüllen, passieren dann automatisch.

Und wisst Ihr was? Das soll jetzt nicht kitschig klingen, aber: Vergeben ist pure Selbstliebe. Denn dann schlepp ich auch nichts mehr mit mir herum! Vergebung ist ein ganz persönlicher Prozess der Heilung und des Loslassens alter Verletzungen und Enttäuschungen. Was bleibt ist sich frei zu fühlen, Dankbarkeit, Kraft, Lebendigkeit, sowie ehrliche, vertrauensvolle Beziehungen und Verbindungen.

Was bedeutet es loszulassen?

Was muss ich überhaupt erst einmal annehmen und erkennen, um wirklich zu vergeben?

Wie finde ich meine Kraft im Loslassen?

Diesen heilenden Prozess durchgehe ich immer wieder mit meinen Klientinnen. Dabei darf ich mit großer Dankbarkeit beobachten, wie sie erstrahlen, aufblühen und sich selbst voll ausfüllen, um ihrer Erfüllung, ihrem Verlangen immer näher zu kommen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie viel Kraft es gibt, dabei nicht allein zu sein und in der Veränderung gesehen zu werden. Darum habe ich einen maßgeschneiderten Online Workshop dafür entwickelt: „Die Kraft im Loslassen”.

YouTube Video: https://www.youtube.com/watch?v=UAZi1hBhFT8&feature=emb_err_watch_on_yt

Meine Leidenschaft ist es, Frauen zu unterstützen, selbstbewusst in ihrer Kraft zu leben. Um selbstbestimmt und frei von Konditionierungen und Vorgaben ihr Leben zu gestalten, wie sie es wollen. Genau abgestimmt auf ihre Bedürfnisse, lebendig und erfüllt.

Karriere, Familie, beides oder keines, in Beziehung, ohne Beziehung, offen oder monogam, viel Sex, wenig Sex – so bunt oder einfarbig wie sie es wollen.

Lasst uns leben, wie wir wirklich sind!

Wie steht Ihr zu dem Thema Selbstliebe? Habt Ihr auch schon die Erfahrung gemacht, loszulassen und zu vergeben? Wie war es bei Euch?

Ich freue mich von Euch zu lesen und bin gespannt auf Eure Kommentare!

Danke für’s Reinlesen und alles Liebe von Eurer COSMEA Wonderwoman

Eva Assmuth

Mich interessiert deine Meinung zu meinem ersten Gastbeitrag. Kennst du das auch, worüber ich schreibe? Kommentiere einfach hierunter –   ich freue mich darauf! 

Hier kannst du übrigens auch mein COSMEA Wonderwoman Interview lesen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü