Sarah Bora: „Ich möchte Dinge bewegen und zeigen, was wir Frauen so draufhaben!”

COSMEA® Wonderwoman – Sarah Bora

Sarah ist eine Kämpferin. Sie steht nicht nur für sich ein, sondern steht auch für Frauen auf, die von häuslicher Gewalt betroffen sind oder waren. Außerdem glaubt sie an uns Frauen und daran, dass wir alles und jede sein können, die wir möchten. 

Liebe Sarah, wir freuen uns auf das Interview mit Dir und darauf, Dich als COSMEA® Wonderwoman kennenzulernen!
Stell Dich am besten selbst einmal kurz vor…
Sarah: >> Mein Name ist Sarah Bora, ich bin 32 Jahre alt. Ich bin Unternehmerin, Musikerin und vor allem rede ich gerne frei Schnauze. Auch zu Dingen, die wehtun. Bin wie eine Barbie mit Meinung ;). Zudem habe ich einen 5-jährigen Sohn und bin ebenfalls mit einem Künstler schon 7 Jahre verheiratet.
Als deutschsprachige Musikerin machst Du Dich stark gegen Häusliche Gewalt und hast dazu am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen Deinen neuen Song „Kämpferin“ veröffentlicht. Was hat Dich zu diesem Song bewegt und was möchtest Du mit der Welt teilen?
Sarah: >> Der Song „Kämpferin“ erzählt zum Einen meine persönlichen Erfahrungen mit häuslicher Gewalt, aber auch von Erfahrungen anderer Frauen. Der Song soll enttabuisieren und vor allem all den Frauen eine Stimme geben, die gerade in häuslicher Gewalt leben oder gelebt haben.
Hier könnt Ihr in Sarah’s Song “Kämpferin” reinhören:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hast Du einen Rat für Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind?
Sarah: >>Ich kenne es, gefangen in einer Partnerschaft zu sein. Man hat das Gefühl von Hilflosigkeit, Einsamkeit und Ohnmacht. Wenn ich meinem früheren “Ich” einen Rat geben könnte und somit dann auch allen anderen Frauen, wäre es: SEID NICHT STILL!!! IHR SEID NICHT ALLEINE. Wartet nicht darauf, dass der Partner sich ändert und alles wieder gut wird. Liebe bedeutet nicht Schmerz. Versucht Euch Hilfe zu holen und Euch jemandem anzuvertrauen. Wenn Ihr noch nicht so weit seid, dann schreibt ein Tagebuch, über Euer Empfinden und Geschehnisse.
Wie sieht Dein Alltag heutzutage aus? Was bestimmt täglich Dein Leben?
Sarah: >>Ich liebe meine Familie! Mein Tag startet stets mit meinem Sohn :). Danach treibe ich Sport, meditiere und mache mich an die Arbeit. Diese ist oftmals verschieden und besteht aus Auftritten, Musikvideodrehs und Interviews. Aber auch die Wäsche und der Haushalt warten auf mich ;). Es ist nicht immer einfach, alles unter einem Hut zu bringen, doch ich versuche mich jeden Tag daran zu erinnern, dass ich gut bin, wie ich bin.

Worin siehst du Deine persönlichen Stärken?
Sarah: >> Ich denke dadurch, dass ich schon früh in einer toxischen Beziehung gewesen bin, habe ich vor allem die Stärke entwickelt an mich selbst zu glauben und für das, was ich wichtig finde zu kämpfen. Ich möchte Dinge bewegen und zeigen, was wir Frauen so draufhaben!
Was sind Deine persönlichen Herausforderungen?
Sarah: >> Meine Herausforderung sehe ich darin, so zu sein, wie ich bin. Ich möchte mit diesem ständigen Schubladendenken brechen, was Frauen angeht. Ich bin halt eine „Barbie“ mit Hirn und möchte mich nicht mehr unscheinbar machen, nur um akzeptiert zu werden. Vor allem in Bereichen der Männerdomänen. Anderseits möchte ich uns Frauen mehr verbinden. Statt uns mit Ellenbogen gegenseitig auszustechen, müssen wir uns gegenseitig hochheben und können so gemeinsam stärker sein.
Hat Frau-sein für Dich eine bestimmte Bedeutung?
Sarah: >> Sehr interessante Frage! Frau-sein kann total verschieden sein. Und genau das ist auch toll! Wir bewegen uns weg von Stereotypen und Klischees. Daher gibt es keine bestimmte Bedeutung für mich. Sondern einfach die Möglichkeit alles sein zu können und sich frei zu fühlen.
Gibt es eine oder mehrere Frauen, die Dich besonders inspirieren?
Sarah: >> Puh, da gibt es mehrere! In den USA vor allem Jennifer Lopez. Sie ist für mich der Inbegriff einer Geschäftsfrau! Mit Musik angefangen, dies wiederum genutzt, um in die Kosmetik Branche einzusteigen, um eine eigene Marke aufzubauen – Große Klasse!
Wie geht es für Dich weiter? Hast Du schon Deine nächsten Schritte geplant?
Sarah: >> Ich freue mich sehr auf die kommende Zeit. Ein neuer Song steht demnächst an, etwas weicher als der letzte, aber mit derselben Botschaft! Zudem ist ein Podcast geplant und natürlich begleite ich unser Leben und Engagement auf unseren Social Media Kanälen.
Wählst Du Deine Hygieneprodukte für Frauen bewusst aus? Was benutzt Du selbst?
Sarah: >> Definitiv! Gerade bei den Hygieneprodukten schaue ich auf Nachhaltigkeit und Qualität. Es ist wichtig den Körper so zu behandeln, wie er es verdient hat!
Sarah, es ist uns eine große Freude, Dich im Kreise unserer Wonderwomen zu wissen und wir hoffen, dass wir noch mehr von Dir hören im Radio und gerne auch wieder hier bei uns im COSMEA® Blog!
Liebe Wonderwomen da draußen, habt Ihr Fragen an Sarah oder möchtet Ihr Eure Meinung zu diesem Interview mitteilen? Dann hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag!

 

Sarah bei Instagram: https://www.instagram.com/sarah.bora.official/?hl=de

Sarah bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCXZA88u5waUdrNzYgOzAdrg

 

Bildnachweise:

Fotos: ©Sarah Bora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü