Kunststoff gehört NICHT in die Toilette: Neue gesetzliche Kennzeichnung!*

Liebe Wonderwomen,

Ihr wisst, wir sind große Nachhaltigkeitsfans und achten bewusst auf den Einsatz von nachhaltigen Rohstoffen.
Transparenz ist uns ebenso wichtig, daher zeigen wir Euch seit vielen Jahren für alle unsere Produkte die Zusammensetzung und den Anteil der nachwachsenden Rohstoffe auf. Das könnt Ihr entweder direkt auf der Verpackung oder auf unserer Website www.cosmea.de/produkte sehen.
Unser Credo ist: So viele nachwachsende Rohstoffe wie möglich plus moderne Materialien für kompromisslose Hygiene!

Unser Anspruch an moderne Damenhygieneartikel ist hoch. Wenn natürliche Rohstoffe nach zeitgemäßem Verständnis keinen ausreichenden Schutz bieten, ergänzen wir diese um moderne Materialien. Die positiven Eigenschaften natürlicher Stoffe imitieren wir mit High-Tech-Verfahren und Funktionsmaterialien, um das Beste aus beiden Welten zu vereinen.

Unsere Bio-Slipeinlagen bestehen beispielsweise fast ausschließlich aus Bio-Baumwolle und Naturfasern. Für den Schutz der Wäsche nutzen herkömmliche Slipeinlagen eine Folie als Barriere. Wir setzen hier stattdessen Vliesgewebe ein. Das ist zwar synthetisch, dabei aber so atmungsaktiv und hautfreundlich wie Baumwolle. Die Natur ist eben immer noch das beste Vorbild!

Am folgenden Beispiel seht Ihr, wo sich das synthetische Vliesgewebe in Eurer BIO Slipeinlage genau befindet: NICHT auf der Haut, sondern lediglich die Unterseite besteht aus einem atmungsaktiven Funktionsvlies, welches Euch und Eurer Wäsche den nötigen Schutz und Sicherheit bietet – aber nichts in der Toilette zu suchen hat!

Weiterhin nur Natur auf zarter Haut!

Zudem bauen wir unser COSMEA® BIO Sortiment immer weiter aus! Bereits im Jahr 2013 haben wir die ersten Bio-Slipeinlagen auf den Markt gebracht – aktuell bieten wir Euch bereits 14 Bio-Artikel in den Bereichen Slipeinlagen, Maxibinden, Ultrabinden und Tampons!

*Gesetzliche Kennzeichnung durch die neue Kunststoffverordnung

Hygieneartikel gehören NICHT in die Toilette!

Die EU-Kommission hat mit Beschluss vom 17.12.2020, gestützt auf die Richtlinie (EU) 2019/904 des Europäischen Parlaments und des Rates, die Kennzeichnungsvorschrift bestimmter Kunststoffprodukte oder Produkte, die Kunststoff enthalten, verabschiedet. Diese gilt vor allem für Produkte, welche häufig unsachgemäß entsorgt werden und sich damit negativ auf die Umwelt auswirken. Die Verordnung gilt ab dem 03.07.2021. Die Kennzeichnung erfolgt durch das abgebildete Siegel – von uns liebevoll „Schildkröte“ genannt. Um sicherzustellen, dass jedes Element der Kennzeichnung deutlich sichtbar & einheitlich ist, sind Position, Größe, Gestaltung, Format, Farben und Schriftgröße vorgegeben.
Der Informationstext der Kennzeichnung ist in der Amtssprache oder den Amtssprachen des Mitgliedstaats bzw. der Mitgliedstaaten abzufassen, in denen der Einwegkunststoffartikel in den Verkehr gebracht wird.

Auch wenn vorher sicherlich vielen bewusst war, dass Binden und Slipeinlagen NICHT in die Toilette gehören, werden wir jetzt ALLE noch konkreter darauf hinweisen – also helft uns, noch mehr Aufmerksamkeit darauf zu lenken!

Wir versprechen Euch, unsere Produkte kontinuierlich noch nachhaltiger für Euch & unsere Umwelt zu fertigen!

Euer COSMEA® Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü